Selbstgemachtes glutenfreies Granola

Einige von Euch kennen das vielleicht. Man steht morgens auf, hat echt Hunger, aber einfach überhaupt keine Lust sich etwas zum Frühstück zu machen. In den meisten Fällen hat man dann auch gar nicht mal so viel Zeit wie man vielleicht gerne hätte. 

Für solche Tage habe ich das perfekte Frühstück für Euch! Einfach am Vorabend ein Blech selbstgemachtes Granola in den Ofen schieben und man muss sich nie wieder Gedanken über sein Frühstück machen. 

Das Beste an selbstgemachtem Granola ist meiner Meinung nach, dass man sich zu 100% aussuchen kann, was man gerne reinhaben möchte. Hier habt Ihr trotzdem einige kleine Vorschläge, die Ihr je nach Geschmack verändern könnt. 

 

Granola mit Nüssen:

3 Tassen Haferflocken

1 Tasse gehackte Nüsse

1/2 Tasse gemahlene Nüsse 

3 EL Kokosflocken

60 ml Kokosöl (geschmolzen)

5 El Honig

 

Schoko-Granola:

3 Tassen Haferflocken 

3 EL Sonnenblumen- oder Kürbiskerne

1 El Leinsamen

2 El Kakaonibs

1/4 TL Salz

2 TL Kakaopulver

2 EL Olivenöl

2 EL Honig

 

Granola mit Cranberrys:

3 Tassen Haferflocken

1/2 Tasse Chia

1 Tasse Cranberrys

1 Tasse Rosinen

2-5 EL Honig

1 Tl Zimt

 

Das Granola im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad Ober-/Unterhitze ungefähr 30 Minuten bzw. je nach "Bräunungswunsch" backen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kai (Sonntag, 25 Juni 2017 21:44)

    das sind super-leckere Rezepte - und geniale Fotos sind es auch. Sehr ansprechend alles!!